Chaplin, Konsum und die Rote Armee auf der "Rückseite des Films"

16. März 2015 16:08

5 0

Wien - Wenn wir an Filme denken, dann haben wir die große Leinwand im Sinn, das Kinoerlebnis, wenn wir auf dicken Polstersesseln in fremde Welten tauchen, und die Klassiker, die später im Fernsehen in schnöder Regelmäßigkeit wiederholt werden. Doch was wir dort zu sehen bekommen, ist nur ein winziger Teil des tatsächlich überlieferten Filmbestands.

Bei weit über neunzig Prozent des Drehmaterials handelt es sich um Zweckfilme, die oft nur zu einem Anlass gezeigt werden, oder um Rohmaterial, das die Filmschaffenden allein kennen und das heute verschlossen in Archiven liegt. Diese Aufnahmen vor den Vorhang zu holen ist das Ziel der neuen Serie "D...

Lies mehr

Zur Kategorie-Seite

Loading...