Die Emanzipation von der Kreditfinanzierung

17. März 2015 05:00

7 0

Der heimische Kapitalmarkt ist nach wie vor unterentwickelt, das Klima wenig investorenfreundlich." Dieter Hengl, Vorstand der Bank Austria (BA) für internationale Firmenkunden und Investmentbanking, macht sich im KURIER-Gespräch Sorgen um den heimischen Finanzplatz. "Investoren werden als Heuschrecken bezeichnet und die höhere Dividendensteuer ist ein weiteres Signal der Politik, dass sie den Finanzplatz nicht fördert", beklagt der Banker. Dabei gebe es ohne Kapital keine Neugründungen und Jobs.

Die Unternehmen selbst hingegen hätten nach der Finanzkrise ihre Hausaufgaben gemacht und das Eigenkapital aufgestockt. "Das hilft, sie können sich freier bewegen", sagt Hengl. Sie hätten sich von der reinen Kreditfinanzierung emanzipiert und setzen bei der Kapitalaufnahme nun auf Diversifikation.

Lies mehr

Zur Kategorie-Seite

Loading...