GM bestätigt mindestens 67 Todesfälle wegen defekter Zündschlösser

16. März 2015 19:18

5 0

NEW YORK. Im Skandal um den verspäteten Rückruf von Fahrzeugen mit defekten Zündschlössern hat der US-Autohersteller General Motors (GM) mittlerweile 67 Todesfälle eingeräumt.

Das teilte am Montag der Anwalt Kenneth Feinberg mit, der einen von GM eingerichteten Entschädigungsfonds verwaltet. Derzeit würden noch 113 Schadenersatzforderungen wegen Todesfällen geprüft.

Lies mehr

Zur Kategorie-Seite

Loading...