"Wir wurden für Verrückte gehalten"

17. März 2015 05:00

4 0

"Wir wurden für Verrückte gehalten"

Zwei schwarze Türme stechen mit ihrem üppigen Grün inmitten der Betonwüste Mailands sofort ins Auge: Auf den Balkonen wuchern 800 Bäume und 20.000 Sträucher in die Höhe. Die Idee für das Projekt "Bosco Verticale" – eine in die Höhe ragende grüne Oase inmitten einer der dicht besiedelten Großstädte Europas – stammt von Stefano Boeri. Der Mailänder Architekt gilt in Italien als Vorreiter nachhaltiger Architektur. Mit IMMO spricht Boeri über "grüne" Öko-Architektur, neue Projekte und Hundertwassers Ideen.

Gab es im Vorfeld Kritik für das Projekt "Bosco Verticale"? Natürlich gab es Misstrauen und Angst vor etwas Neuem. Wir wurden anfangs für größenwahnsinnige Verrückte gehalten, als wir einen zwei Hektar großen Wald auf Balkone von Hochhäusern pflanzen wollten. Wir waren aber von der Bio-Architektur u...

Lies mehr

Zur Kategorie-Seite

Loading...