Die Zeitung als Bildungspart­ner. Verleger warnen vor mangelnder Medienkompetenz – „Maßgebliche Kompetenz“

20. November 2013 15:47

17 0

Die Zeitung als Bildungspart­ner. Verleger warnen vor mangelnder Medienkompetenz – „Maßgebliche Kompetenz“

Die Lese- und Medienkompetenz ist in Österreich sehr ausbaufähig. Bei einschlägigen Tests rangiert das Land im Vergleich mit anderen OECD-Staaten im hinteren Feld. Wer jedoch nicht in der Lage ist, sinnerfassend zu lesen und zu schreiben, kann auch an demokratischen Abläufen nur schwer teilnehmen. Mit diesem Thema beschäftigte sich die diesjährige Enquete des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ): VÖZ-Präsident und KURIER-Geschäftsführer Thomas Kralinger verwies bei der Diskussion auf den unverzichtbaren Umstand, „dass die Bürger bei politischen Vorgängen auch verstehen, was hier gemacht wird“. Eine entsprechend wesentliche Rolle komme den Medien zu.

Thema war bei der Enquete auch eine Reform der Presseförderung. Kommunikationswissenschaftler Hannes Haas zufolge müsse diese deutlich ausgebaut sowie an „tatsächliche Bedingungen“ geknüpft werden, von einer Journalisten-Ausbildung bis zur Mitgliedschaft im Presserat etwa. Kralinger forderte statt d...

Lies mehr

Zur Kategorie-Seite

Loading...