Zeller Eisbären drehen 0:2-Rückstand gegen Tabellenführer Gröden

27. November 2013 06:35

28 0

Zeller Eisbären drehen 0:2-Rückstand gegen Tabellenführer Gröden

Die Eisbären kamen nervös aus der Kabine, fanden zwar die erste Topmöglichkeit vor, mussten aber nach einem kapitalen Abwehrschnitzer bereits in der dritten Minute den ersten Verlusttreffer hinnehmen. Mit Fortdauer der Partie fanden die Zeller besser ins Spiel und kamen durch Vala und Winzig zu zwei Topchancen, aber auch Gröden tauchte immer wieder gefährlich vor Dominik Frank auf. Die mitgereisten Gröden-Fans skandierten zu diesem Zeitpunkt bereits Auswärtssieg. In der letzten Spielminute mussten die heimischen im Powerplay den nächsten Treffer hinnehmen, doch Treffer hätte nicht zählen dürfen, denn zuvor blieb Stichauner nach einem Stockschlag ins Gesicht verletzt liegen.

Im zweiten Drittel kamen die Eisbären besser aus der Kabine und als Simon Vinatzer nach einem harten Kniecheck auf der Strafbank saß, nützten die Eisbären in Form von Philipp Winizig die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. „Lippe” Winzig war es dann auch der drei Minuten später sehenswert zum Ausgleic...

Lies mehr

Zur Kategorie-Seite

Loading...