Erhalten Sie sofort Nachrichten Updates der heißesten Themen mit NewsHub. Jetzt installieren.

Scherzanruf löste Großeinsatz in Innsbruck aus

25. April 2017 08:42
23 1
Scherzanruf löste Großeinsatz in Innsbruck aus

"Gegen Mitternacht wurde gemeldet, dass ein Kind im Inn treibe", so Pressesprecherin Sabine Reinthaler von der Tiroler Polizei gegenüber krone.at. Die Einsatzkräfte zögerten keine Sekunde und rückten mit der Rettung sowie der Wasserrettung aus. Die Feuerwehren leuchteten den Inn aus, der anschließend mit Booten abgesucht wurde, um das Kind zu finden.

Gegen 0.30 Uhr wurde der Einsatz jedoch erfolglos abgebrochen. "Die unbekannte Anruferin hatte die Stimme eines jungen Mädchens", so die Pressesprecherin. Das Kind gab zudem einen falschen Namen sowie eine falsche Rückrufnummer an. "Nachdem keine Spuren auf ein im Inn treibendes Kind hindeuteten, wa...

Lesen Sie auch: Kollision mit Lkw: Lenker tot, Kinder verletzt

Lies mehr

Teilen in sozialen Netzwerken:

Kommentare - 1
antworten

25. April 2017 08:42

km_text_com