Erhalten Sie sofort Nachrichten Updates der heißesten Themen mit NewsHub. Jetzt installieren.

Soldat unter Mordverdacht in Justizanstalt gebracht

11. Oktober 2017 08:10
1 0

WIEN. Der 22-jährige Soldat, der Montagabend einen Rekruten (20) in einem Wiener Bundesheergebäude mit einem Schuss aus seiner Dienstwaffe getötet hat, kann sich nach eigenen Angaben an die Umstände des Vorfalls nicht erinnern.

Er wurde in der Nacht auf Mittwoch nach Abschluss der polizeilichen Vernehmungen in die Justizanstalt eingeliefert, die Ermittlungen laufen wegen Verdachts des Mordes.

Lesen Sie auch: Was für und was gegen Schwarz-Blau spricht

Lies mehr

Teilen in sozialen Netzwerken:

Kommentare - 0