Erhalten Sie sofort Nachrichten Updates der heißesten Themen mit NewsHub. Jetzt installieren.

Standort: „ooe.ORF.at“ / Story: „Gebremstes Verfahren gegen KZ-Wächter“

20. November 2013 09:52
154 0

Seit eineinhalb Jahren soll die Justiz ein Verfahren gegen einen ehemaligen KZ-Wächter verschleppen, der in der Nähe von Eferding wohnt. Er soll Mitglied des SS-Totenkopfverbandes in Auschwitz gewesen und im Vernichtungslager Birkenau zwei Jahre lang Wächter gewesen sein.

Der gebürtige Donauschwabe war von November 1942 bis November 1944 Mitglied des SS-Totenkopf-Sturmbannes Auschwitz. Das bestreitet der 90-Jährige laut einem Bericht des „Kurier“ (Mittwoch-Ausgabe) auch gar nicht. Die Frage ist aber, ob der Mann auch an dem industriellen Massenmord in Auschwitz-Birke...

Lies mehr

Teilen in sozialen Netzwerken:

Kommentare - 0