Erhalten Sie sofort Nachrichten Updates der heißesten Themen mit NewsHub. Jetzt installieren.

Wörgl erst nach dem Elferschießen weiter

11. Oktober 2017 07:42
3 0
Wörgl erst nach dem Elferschießen weiter

Innsbruck – Eine Zitterpartie war es gestern im Achtelfinale des Kerschdorfer Tirol-Cups für Westligist Wörgl bei Tirol-Ligist Telfs: Der Ausgleich für die Unterländer fiel in der 95. Minute aus einem strittigen Elfer, im Elferschießen setzte sich die Husic-Elf schließlich durch. Klarer war die Sache für Kufstein, das beim engagierten Gebietsligisten Finkenberg/Tux schon zur Halbzeit für klare Verhältnisse sorgte. Entstand: 4:0.

Heute stehen zwei weitere Spiele am Programm: Um 19 Uhr erfolgt der Anpfiff in Schwaz, wo der Westligist den Tiroler-Liga-Klub Kematen empfängt. Die „Blues“ kommen ersatzgeschwächt in die Knappenstadt. „Ich muss schauen, dass ich elf Spieler zusammenkriege“, witzelte Kematen-Coach Markus Schnellried...

Lesen Sie auch: Fahrplanwechsel: ÖBB erhöhen Zug-Angebot

Lies mehr

Teilen in sozialen Netzwerken:

Kommentare - 0